Rezension "Prinzessin Isabella"
Bücherhalle Lokstedt 9.3. 2011
(...)
Vergnügt nahmen die Kinder Anteil an Prinzessin Isabellas Bemühungen, sich den Reglementierungen am Königshof zu entziehen.
Besonders die Szenen, in denen der König vor Zorn förmlich in die Luft geht, erzeugten viel Gelächter. Aber auch die ruhigeren Spielszenen, in denen mit Licht, Musik und Gesang stimmungsvoll agiert wurde, fesselten die jungen Zuschauer. Auch die Bühne, die ebenso wie die Puppen selbst gefertigt ist, begeisterte. Sie bildete zunächst Isabellas Kinderzimmer und ließ sich dann in die liebevoll ausgestattete königliche Küche verwandeln und später in den Schweinestall.

Dörte Lowitz, die gemeinsam mit Marc Lowitz das Figurentheater Wolkenschieber bildet, ließ ihre Puppen in dieser Soloproduktion mit virtuosem Spiel auf der Bühne lebendig werden.

(zurück)